Japanische / Chinesische Bindung

Die Japanische / Chinesische Bindung ist eine Art der Fadenheftung, bei welcher der Buchdeckel, Buchblock und Buchrücken sichtbar von außen zusammengebunden wird.

Die bei uns eher seltene seitliche Fadenbindung, ist traditionell in China und Asien weit verbreitet. Das Aufschlagverhalten ist leider sehr eingeschränkt. Als großer Vorteil kommt aber hinzu, dass ein Buch mit Japanische / Chinesischer Bindung eine enorme Stabilität aufweist und die Bindung sehr haltbar ist.


Diese Art des Bindeverfahrens wird gerade bei sehr edel ausgestatteten Büchern eingesetzt. Die Bindung wird in Handarbeit ausgeführt.



Infos, Beratung und Preise

Schicken Sie uns dazu eine email an greifswalder@dbusiness.de für weitere Informationen.



Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.

Technische Änderungen, Tippfehler und Irrtum vorbehalten.

dbusiness.de gmbh · Greifswalder Str. 152 · D-10409 Berlin

Tel. +49 30 4211995 · Fax +49 (0)30 - 421 19 74

Offen · Mo - Fr 9-20 Uhr · Sa 10-16 Uhr · eMail info@dbusiness.de